Sie sind hier: Aktuelles » 

DRK KV Warburg e.V. unterstützt Paderborn bei Bombenentschärfung

Am 08.04.2018 waren 18 Helfer aus dern DRK KV Warburg e.V. in Paderborn zur Unterstützung eines Bettreuungsplatz 500 in der Benteler-Arena und der Personenauskunftsstelle im Kreishaus.

Einsatzkräfte Kreis Höxter

Einsatzleitung Betreuungsplatz 500 Kreis Höxter

Techniktrupp EE NRW HX02

Um 07.00 Uhr am Sonntag trafen sich 14 Helfer aus dem DRK KV Warburg e.V. mit Helfern vom DRK KV Höxter e.V. und Helfern des Malteser Hilfsdienstes in Buke. Hier war der Sammelplatz für 2 Einsatzeinheiten NRW und dem Führungspersonal für einen Betreuungslatz 500. Von Buke verlegtendie insgesamt 72 Helfer aus dem Kreis Höxter nach Paderborn auf den Maspernplatz. Der Maspernplatz wurde gegen 08.00 Uhr wieder verlassen und die Benteler-Arena angefahren. Dort lautete der Auftrag Betrieb eines Betreuungsplatzes 500, dies bedeutet die Versorgung aller Betroffenen während der Bombenentschärfung.

Um 12.00 Uhr machten sich dann 4 weitere Helfer aus dem DRK kV Warburg e.V. auf den Weg nach Paderborn. Ihr Ziel war das Kreishaus um die Personenauskunftsstelle zu unterstützen, 2 Helfer blieben dafür im Kreishaus und halfen bei der Eingabe der Daten von den Betroffenen. 2 weitere Helfer fuhren zu den verschiedenen Anlaufstellen im Stadtgebiet, um die erfassten Personendaten zur Eingabe weiterzuleiten. Ab 14.30 Uhr haben diese Helfer die Kameraden aus Güterslohim Edith-Stein-Kolleg abgelöst.

Um 17.02 Uhr endlich für alle Beteiligten die erlösende Nachricht: Die Bombe ist entschärft. Die Rückführung der Evakuierten konnte beginnen. Nach dem alle Betroffenen die Betreuungsplätze wieder verlassen hatten stand die Rückreise der Einsatzkräfte auf dem Programm. Um 21:00 Uhr war dann für alle Einsatzkräfte ein erfolgreicher Tag beendet.

11. April 2018 11:24 Uhr. Alter: 7 Tage